In einem Brief von Ministerin Cora van Nieuwenhuizen und Staatssekretärin Stientje van Veldhoven wird das Repräsentantenhaus über die neuesten Entwicklungen in Bezug auf Mobilität als Dienstleistung (MaaS) informiert. Vier öffentliche Verkehrsunternehmen, NS, GVB, RET und HTM, reichten gemeinsam einen Antrag an Plattformbauer ein, im Rahmen von MaaS eine technische Zwischenschicht zwischen Mobilitätsanbietern und App-Entwicklern aufzubauen.

Halte Versprechen

Die Beförderer haben angegeben, dass sie Grundsätze wie Transparenz und Datenaustausch befürworten, so Jan Willem Kerssies im Bereich Kettenverkehr von OV-Magazin.

„Zu diesem Zweck wird zunächst geprüft, ob die Parteien des öffentlichen Verkehrs Versprechen einhalten und den Kartenbereich für MaaS-Anbieter erweitern und Daten austauschen. Wir begrüßen die Tatsache, dass sich die Parteien des öffentlichen Verkehrs auf MaaS vorbereiten, die Entwicklungen genau verfolgen und es für wichtig halten, dass die oben genannten Grundsätze tatsächlich eingehalten werden. “

Der Minister und der Staatssekretär führen Gespräche über die oben genannten Luftfahrtunternehmen und mit regionalen Kommissionsbehörden.

Mehrere kommerzielle Carrier sind nicht an den Diskussionen über die MaaS-Plattform beteiligt. NS, GVB, RET und HTM glauben, dass die Niederlande zunächst eine neutrale Plattform benötigen, um die MaaS-Dienste in Betrieb zu nehmen. Die anderen öffentlichen Verkehrsunternehmen können sich dann anschließen.

MaaS API

Zusammen mit Anbietern von gemeinsam genutzten Fahrrädern und gemeinsam genutzten Autos wurde nun eine API entwickelt, mit der diese Mobilitätsdienste verfügbar gemacht werden können. Eine API ist eine Schnittstelle, eine Übersetzungsschicht zwischen verschiedenen Computersystemen. Um die Nutzung der MaaS-API auf den öffentlichen Verkehr auszudehnen, werden auch Gespräche mit verschiedenen öffentlichen Verkehrsunternehmen geführt. In Absprache mit den dezentralen öffentlichen Verkehrsbehörden (DOVA) arbeiten wir mit Transportunternehmen zusammen, um zumindest Barcodes und Fahrkarten am Telefon innerhalb von MaaS verfügbar zu machen.

Pitaneblau
Drucken Freundlich, PDF & Email