Im Juni letzten Jahres veröffentlichte die Mobility Alliance den Mobilitätsplan Delta Plan 2030, höchste Zeit für Mobilität. Darin beschreibt die Mobility Alliance, was ihrer Meinung nach getan werden sollte, um die Niederlande in Zukunft zugänglich zu machen. In einem Brief an das Unterhaus antwortet Minister C. van Nieuwenhuizen Wijbenga auf den Delta-Plan, wie im AO MIRT vom 12. Juni versprochen.

Darüber hinaus informiert sie über den Stand der Dinge in Bezug auf die Piloten für alternative Transport- und Zahlungsarten. In dieser Hinsicht ist die Mobility Alliance ein wichtiger Partner, mit dem wir gemeinsam an einem sicheren, robusten und nachhaltigen Mobilitätsplan arbeiten möchten.

„Der Delta-Plan enthält ein Gesamtpaket von Investitionsvorschlägen für den Infrastrukturbau. Der Minister teilt die Ansicht der Mobility Alliance, dass Investitionen in Mobilität notwendig sind. Auch ihr Ministerium arbeitet hart daran. Im Koalitionsvertrag wurden beispielsweise 2 Milliarden Euro für den Aufholprozess beim Bau der Infrastruktur bereitgestellt und jährlich weitere 100 Millionen Euro hinzugefügt", Sagte eine Antwort der Ministerin in ihrem Brief an das Haus.

Die Regierung ist nicht für Straßenbenutzungsgebühren

De Mobilitätsallianz befürwortet ein Pay-as-you-go-System. Das Kabinett befürwortet jedoch keine Form der Straßenbenutzungsgebühren oder eine Kilometergebühr für den Personenverkehr. Wie im parlamentarischen Schreiben zum Klimaabkommen erwähnt, untersucht das Kabinett eine Reihe von Varianten von der Zahlung bis zur Verwendung und bereitet sie vor, wo dies möglich oder notwendig ist. Dies ist für die Bildung eines nachfolgenden Kabinetts. Die Einführung des neuen Systems wird an der bereits geplanten Steuerreform im Jahr 2025 beteiligt sein.

Lesen Sie auch  Neue Streiks in Pflege und Schülerbeförderung nicht ausgeschlossen

Eine wichtige Perspektive bei der Erforschung alternativer Finanzierungsformen besteht darin, herauszufinden, wer von Investitionen in den Mobilitätsplan profitiert und wer zur Finanzierung von Mobilitätslösungen beitragen kann. Die Studiengruppe erwartet, die Ergebnisse im Frühjahr 2020 zu veröffentlichen.

Lesen Sie auch: Arthur ter Weeme: „Delta-Plan für Mobilität: Nehmen Sie jetzt den Handschuh“

Minister von Nieuwenhuizen
Alles über Mobilität und Planung
Drucken Freundlich, PDF & Email