[responsivevoice_button voice="Niederländisch weiblich" buttontext="laut vorlesen"]

Ab dem 1. Juli wird KLM das KLM-Bus-Netzwerk Schritt für Schritt und gemäß den RIVM-Richtlinien wieder aufnehmen. Dies bedeutet, dass der KLM-Bus einmal täglich von Maastricht, dem Flughafen Maastricht Aachen, dem Flughafen Eindhoven, Nijmegen, Arnhem, Enschede, Hengelo und Apeldoorn von und nach Schiphol fahren kann. Dies ermöglicht die Buchung eines Flugtickets mit Abflug von diesen Städten über Schiphol zu einem der KLM-Ziele oder zu Zielen von KLM-Partnern wie Air France und Delta Air Lines. Die Nutzung des KLM-Busses ist kostenlos und das Ticket dient auch als Ticket.

Passagiere, die den KLM-Bus nutzen möchten, können ein Flugticket von Maastricht, dem Flughafen Maastricht Aachen, dem Flughafen Eindhoven, Nijmegen, Arnhem, Enschede, Hengelo oder Apeldoorn zu Zielen im KLM-Netz buchen. Dieses Ticket dient auch als Ticket für den KLM-Bus. Die Busse sind deutlich an den bekannten KLM-Farben zu erkennen. Die Einstiegspunkte befinden sich zentral am Bahnhof; Die Ankunft in Schiphol erfolgt gegenüber der Abflughalle 2. Alle täglichen Dienstleistungen werden vom KLM-Transportpartner erbracht Münckhof. KLM arbeitet seit September 2018 mit Munckhof zusammen, um Passagiere von und nach Schiphol zu transportieren. Dank dieser Zusammenarbeit können Reisende beispielsweise ein Ticket von Enschede nach Tokio buchen.

Reisen Sie sicher und gesund zusammen
Die Sicherheit unserer Passagiere und Besatzung hat immer oberste Priorität. Deshalb haben wir alle notwendigen Maßnahmen für den KLM-Bus gemäß den Richtlinien der WHO getroffen. Wir folgen dem COVID19-Protokoll für den Bustransport.

Lesen Sie auch  Der Flughafen Brüssel fertigt 19 Millionen Passagiere ab

Langlebig und komfortabel
Der KLM-Bus ist kostenlos und wird mit fortschrittlichem, nachhaltigem Kraftstoff von GoodFuels betrieben. Dieser Kraftstoff wird zu 100% aus zertifizierten Abfällen oder Restströmen hergestellt. Dies geht nicht zu Lasten der Lebensmittelproduktion oder der Landnutzung und führt nicht zur Entwaldung. Mit dem klimaneutralen KLM-Bus sparen die Fahrgäste Kosten für ein Bahnticket oder Kraftstoff für das Auto sowie die zusätzlichen Kosten für einen Parkplatz am Flughafen. Die Fahrgäste können im Bus kostenloses WLAN nutzen. Kaffee, Tee, Wasser und das KLM-Magazin Holland Herald runden die Reise ab. Wenn der Bus unterwegs verspätet ist und die Fahrgäste ihre Verbindung nach Schiphol verpassen, bucht KLM die Fahrgäste kostenlos um.

Lesen Sie auch: Die Spitzensteuer ist effektiver als die Pauschalkilometersteuer

Drucken Freundlich, PDF & Email