Die Entwicklungen rund um das Koronavirus in unserem Land laufen nicht gut. Wenn wir nicht aufpassen, werden wir innerhalb weniger Wochen wieder auf dem ersten Platz sein. Die Zahl der Koronainfektionen in den Niederlanden nimmt alarmierend schnell zu. Die meisten Niederlande färben sich wieder knallrot, was sich auf die Messe auswirkt, die bald in Houten stattfinden wird. In 6 Sicherheitsregionen wurden zusätzliche Maßnahmen umgesetzt, darunter in der Sicherheitsregion Utrecht, zu der auch Houten gehört. Das Notfallverordnung Die Sicherheitsregion COVID-19 Utrecht tritt am 27. September 2020 in Kraft. Eine zweite Koronawelle und weniger Unterstützung durch das Kabinett könnten die Geschäftswelt ab dem 1. Oktober verändern. 

Auch die Taxifahrer, die ihre Kunden rund um die Messen abholen müssen, freuen sich auf weitere Einnahmen. Die RAI beherbergt jetzt eine Teststraße der GGD, in der die Autos direkt in die Halle fahren, und befindet sich derzeit mitten in einer Umstrukturierung, die mehr als ein Viertel der 483 Mitarbeiter ihre Arbeit kostet. Es gibt kaum noch Ereignisse. Obwohl fast alle Messen auf das nächste Jahr verschoben werden, stehen wir noch am Vorabend der Taxi-Expo. Diese Messe und dieser Kongress finden vorerst am Donnerstag, den 8. Oktober in Houten statt. Die Organisation der Messe Taxi Expo erwartet in diesem Jahr mehr als 500 Besucher.  

Umfrage der Besucherzahlen

Eine spannende Ausgabe der Jahreskonferenz und der Messe Taxi-Expo. Unsere Redaktion erkundigte sich online nach der Meinung des Berufsstandes zur Taxi-Expo in Corona-Zeiten. Nur 6.3% der Befragten halten dies für eine gute Idee. Von den Teilnehmern unserer Umfrage geben 31.3 Prozent an, dass sie es verstehen, aber die große Mehrheit hält es für eine schlechte Idee. Wir haben auch die Teilnahme an der Konferenz befragt, wobei 25% der Befragten angeben, dass sie dieses Jahr online an der Konferenz teilnehmen können und 12.5% in Houten anwesend sein könnten. Auch hier scheitert die überwiegende Mehrheit. Auffällig ist auch, dass 68.8% der Konferenzteilnehmer nach der Konferenz aufgrund der Koronamaßnahmen die Ausstellungsfläche nicht besuchen. 

Sicherheit steht an erster Stelle

Bei vielen Messen und anderen Veranstaltungen arbeiten die Organisatoren mit Zeitfenstern, damit nicht zu viele Personen gleichzeitig anwesend sind. Die Aussteller stellen ihren Stand so auf, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern garantiert ist. Die Teilnahme an Meetings ist oft nur aufgrund einer (Online-) Registrierung möglich. Am Montag wird das OMT einen Rat geben und eine Entscheidung treffen. Während der letzten Pressekonferenz wurde bekannt gegeben, dass acht neue "besorgniserregende" Regionen beitreten. Dies betrifft die Regionen Groningen, Zaanstreek-Waterland, Gooi und Vechtstreek, Gelderland-Süd, Brabant-Nord, Brabant-Südost, Südholland Süd und Flevoland. Die Unterstützung für strengere Vorschriften nimmt zu, da die Zahl der Infektionen rasch zunimmt und in einem großen Teil des Landes regionale Maßnahmen in Kraft sind. Die zweite Welle hat begonnen, sagt der RIVM. 

Auswirkungen von Covid-19 auf den internationalen Austausch 

  • SXSW (Austin): wird 2021 eine Online-Veranstaltung sein
  • Mobile World Congress (Barcelona): verschoben auf (Ende) Juni 2021
  • Gulfood (Dubai): wird vorerst wie geplant (physisch) fortgesetzt
  • Biofach (Nürnberg): wird vorerst wie geplant fortgesetzt (physisch)
  • Arabische Gesundheit (Dubai): Auf Juni 2021 verschoben
  • ISM (Köln): wird vorerst wie geplant fortgesetzt (physisch / hybrid)
  • SIRHA (Lyon): auf Mai / Juni 2021 verschoben
  • Healthcare + Expo (Taipei): NEU - physische Veranstaltung mit begrenzter flämischer Teilnahme (Empfangsstand)
  • Pollutec (Lyon): auf 2021 verschoben, aber immer noch ein digitales Ereignis
  • the Big 5 (Dubai): abgesagte, aber immer noch digitale Veranstaltung
  • Smart City Expo (Barcelona): abgesagte, aber immer noch digitale Veranstaltung (Smart City Live)
  • Medica (Düsseldorf): abgesagte, aber immer noch digitale Veranstaltung (virtuelle MEDICA)
  • PLMA USA (Chicago): abgesagte, aber immer noch (vorläufige) digitale Veranstaltung im Februar 2021
  • China High Tech Fair (Shenzhen): Hybrid-Event mit begrenzter flämischer Teilnahme (online)
  • Food & Hotel China (Shanghai): Hybrid-Event, flämische Teilnahme abgesagt
  • AfricaCom (Kapstadt): abgesagte, aber immer noch digitale Veranstaltung
  • Adipec (Abu Dhabi): abgesagte, aber immer noch digitale Konferenz (keine Messe)
  • Xojo Developers Conference (London): auf Herbst 2021 verschoben
  • Wetex (Dubai): abgesagte, aber immer noch digitale Veranstaltung (Virtual Wetex)
  • Enlit (Mailand): abgesagte, aber immer noch digitale Veranstaltung (Koordination Flux50)
  • Bio Europe (München): abgesagte, aber immer noch digitale Veranstaltung (Bio Europe Digital)
  • SIAL (Paris): annulliert, nächste Ausgabe im Jahr 2022
  • Frankfurter Buchmesse (Frankfurt): annulliertes, aber immer noch digitales Angebot
  • EXPO 2020 DUBAI - Weltausstellung (Dubai): auf 2021 verschoben

Lesen Sie auch: Die Taxi Expo wird trotz sehr restriktiver Maßnahmen fortgesetzt

Ausstellungsfläche Taxi Expo
Pitane-Fahrer
Drucken Freundlich, PDF & Email