Ein gut funktionierendes Finanzsystem ist ein wichtiger Bestandteil einer gut funktionierenden Wirtschaft. Sie sorgt dafür, dass Geld effizient eingesetzt wird. Die Brüder Geert und Jan Golsteijn mit ihrem Maasbrachter Unternehmen Atvangarde sorgen weiterhin für Beruhigung. Es steht nicht nur zur Diskussion, welches Vorwissen bei den verschiedenen Leasinggesellschaften vorhanden war, auch die Kreditgeber sind in der öffentlichen Meinung nicht unversehrt aus dem Schneeballsystem hervorgegangen. Es versteht sich von selbst, dass es für Leasingunternehmen sehr bequem war, während der Corona-Krise viele Autos an Car Driver Deals zu liefern. Enterprise ließ sogar verlauten, dass die Zahlungsrückstände zunahmen, warteten aber noch auf Interventionen, da das Limburger Unternehmen ein Großkunde sei. 

Versicherung

Und das wirft Fragen auf, wenn man andererseits den Opfern mitteilt, dass die Mobilitätsformel den Leasinggesellschaften unbekannt war und die „Geisterautos“ aufgrund ihrer Leasingbedingungen zurückgefordert wurden. Leasinggesellschaften wussten nichts davon und beteiligten sich nach eigenen Angaben nicht an den Praktiken der Familie Golsteijn. Sie können jedoch beispielsweise Fragen zur Schadensregulierung stellen, wenn der Name des Fahrers auf dem Schadensformular nie ein CDD-Mitarbeiter war. Auch das musste den Leasinggesellschaften bekannt sein, die sich mit ihrem Fuhrpark als wichtigste zusätzliche Einnahmequelle befassen. Die Frage ist natürlich, ob die Schäden bei kleineren Kollisionen und kleinen Schäden tatsächlich bei diesen Leasinggesellschaften gelandet sind?

Fürsorgepflicht

Kreditgeber werden auch zu ihrer Sorgfaltspflicht befragt. Der Kreditgeber ist verpflichtet, den Kreditnehmer über die Folgen des Abschlusses des Kreditvertrages und die daraus resultierenden Risiken für den Kreditnehmer zu informieren. In diesem Fall handelt es sich um einen Kredit einfacher Art und um einen Privatkredit, bei dem ein bestimmter Betrag in festen monatlichen Raten abzubezahlen ist. Der Betrag wurde jedoch nicht für die Anschaffung eines Autos verwendet, sondern zur Vorfinanzierung der Anschaffungskosten einer Mobilitätslösung. 

Schließlich war das Auto nie besessen, denn die an Car Driver Deals gezahlten Beträge, die finanziert wurden, unterlagen keinem Eigentumsrecht. Es stellt sich jedoch heraus, dass es nicht so einfach ist, die vorgenannten Argumente im Hinblick auf die Sorgfaltspflicht heranzuziehen. Der Banker, der das Geld auf das Konto des Opfers eingezahlt hat, hat möglicherweise die Frage gestellt, wofür das Geld bestimmt war, hatte aber keinen weiteren Einfluss darauf, wie das Geld verwendet wurde, nachdem es auf dem Konto des Opfers war.

Aikon BV

Finanzdienstleistungen waren auch eine der Aktivitäten, die von der Aikon BV abgewickelt wurden, die bei der AFM registriert ist (12013122). Unter verschiedenen Namen wie CarDriverDeals Financial Services, VindiQ Finance, ZekerOverstappen, Aikon BV, Golsteijn & Partners, SaveZeker und Zekeradvies hat dieses Unternehmen eine Lizenz für das Unternehmen mit Sitz in Hoofdstraat 49, 6051AK, Maasbracht. Mit dieser Erlaubnis konnte JH Golsteijn Kunden bei der Aufnahme eines Privatkredits oder Konsumkredits beraten und vermitteln. 

Es stellte sich heraus, dass einer der Kontaktpersonen Henk van de Vondervoort war, ein Name, den wir zuvor in unserer Akte gefunden haben. Dieselben Leute, die heute mit Car Drivers Deals für das nötige Elend gesorgt haben, gaben dem Opfer auf Wunsch vor Vertragsabschluss jegliche Ratschläge zur Suche nach finanziellen Mitteln, um die nötigen Vorschüsse zu finden.

Auch Großbanken blieben nicht unberührt. ABN Amro wurde über seine Verbraucherkredittochter Alfam Defam in einen Multimillionen-Dollar-Skandal verwickelt, bei dem Tausende von geborgenen Leasingfahrzeugen verwickelt waren. Diverse betroffene Verbraucher sind mittlerweile ohne Auto, müssen ihren Kredit dann aber noch mit einem Zins von 6,9 % bei Alfam abbezahlen. In der Regel handelt es sich dabei um Kredite von rund 10.000 € pro Kunde.

Perrée & Partners BV

Ein Name, den wir oft in unserem Redaktionsteam sehen, ist das Eindhovener Unternehmen Perrée & Partners BV, das seine Finanzdienstleistungen unter vielen Dutzenden von Namen anbietet und bei der AFM (12003883). Sie können auch bei der Vergabe von Verbraucherkrediten beraten und vermitteln. Obwohl CarDriverDeals Financial Services über dieselbe Lizenz verfügt, wurden viele Finanzierungen an MijnFinancier ausgelagert, einen der Handelsnamen, die Perrée & Partners BV letztes Jahr von Hessel Swartjes übernommen hat, die 2016 Mijn Financier gründeten. Das Büro von Mijn Financier in Den Bosch in der Hinthamerstraat ist inzwischen geschlossen. 

Laut Insidern aus der Automobilbranche hat das Management der Perrée & Partners BV sehr schnell auf die Frage geantwortet, ob sie der Sorgfaltspflicht nachgekommen sind. Nach ihren eigenen Worten bestand tatsächlich eine Sorgfaltspflicht, denn nach ihren Angaben wurden mehr als 70 % der Anträge abgelehnt. Doch diese Zahlen erscheinen Kennern sehr groß. “In all den Jahren, die ich in der Automobilindustrie tätig bin, lag der Prozentsatz der Ablehnungen bei der Finanzierung auch in Krisenzeiten nicht über 10 %."

Lesen Sie auch: Opfer Autofahrer Deals machtlos

Autos werden massenhaft geborgen
Drucken Freundlich, PDF & Email