Trevvel freut sich, ab dem 1. August als neuer Spediteur Kunden in Capelle a/d IJssel zu befördern. Inzwischen haben die meisten Kunden bereits das Willkommenspaket mit dem neuen Trevvel-Pass erhalten, das für die Reisebuchung erforderlich ist. Aufgrund der Expansion in Capelle aan den IJssel sucht Trevvel auch Fahrer für Capelle und Rotterdam. Der Zielgruppentransport in Capelle wurde kürzlich von De Vier Gewesten durchgeführt.

zart

Das Rotterdamer Transportunternehmen Trevvel hat die europäische Ausschreibung für Sozial-Freizeitverkehr, Transport zu Kitas und Studententransport gewonnen. Der Start in Capelle aan den IJssel bedeutet eine deutliche Erweiterung.

„Das sind etwa 400 zusätzliche Fahrten pro Tag für den Studentenverkehr und etwa 200 weitere für den Sozial-Freizeitverkehr. Es gibt auch Ausflüge zu und von Tagesaktivitäten. Wir freuen uns über eine so herausfordernde neue Aufgabe und das Vertrauen, das uns die Gemeinde Capelle aan den IJssel entgegengebracht hat. Wir haben in den letzten Wochen sehr hart daran gearbeitet, dass wir ab dem 1. August in Capelle das hohe Serviceniveau erreichen können, das Reisende von uns gewohnt sind.“

Regisseur Arno van Haasterrecht

Seit Anfang 2018 bietet Trevvel Transport für ältere Menschen, Behinderte und Studenten an, die in Rotterdam nicht unabhängig reisen können. Eine enorme Arbeit, die täglich von vielen begeisterten Mitarbeitern zufriedenstellend ausgeführt wird. Der Stadtrat von Capel berichtet in einem Schreiben an den Stadtrat, dass er sich an die Stadtverwaltung Rotterdam gewandt hat. Er sagte, dass der Service eine hohe Punktzahl hat und dass Trevvel führt den Transport zur Zufriedenheit der Nutzer und der Stadt Rotterdam durch. 

(Artikel geht weiter nach Bild)
Pitane-Software
Die hierfür verwendete Planungssoftware stammt von der Eindhoven Pitane Mobility

führend

Das Rotterdamer Transportunternehmen ist führend, innovativ und nachhaltig. Trevvel hat kürzlich alle seine 165 Dieselbusse, darunter auch einige Rollstuhlbusse, durch sauberere ersetzt. Seit Mitte Juni sieht man die Elektro-Vans mit dem „umweltfreundlichen Supermann“ durch Rotterdam fahren. Durch den Einsatz intelligenter Techniken und kontinuierlicher Innovation in seinem Kontrollzentrum weiß Trevvel besser als jeder andere, wie man mit einem großen Verkehrsgebiet wie Rotterdam umgeht. Die dazu verwendete Planungssoftware stammt aus der Eindhovense Pitane Mobilität. Darüber hinaus investierte das Unternehmen in eine App, ein Kundenportal und Sprachtechnologie.

Kapitän Trevvel

Die Busse sind sehr gut erkennbar. An der Seite des Busses befindet sich eine Plakette mit einem Superman namens Captain Trevvel. 300 Kilometer kann der Bus zurücklegen, bevor er an der Ladestation aufgeladen werden muss. Die Fahrzeuge sind komfortabler, neuer und leiser. An Ladepunkten mangelt es nicht, denn die Stadt Rotterdam installiert die Ladestationen in der Nähe der Fahrerhäuser. Trotz aller Investitionen und Innovationen blieben die Reisekosten für die Kunden des Unternehmens gleich. 

Lesen Sie auch: Trevvel startet den Transport für die Humanitas Foundation neu

An der Seite des Busses ist ein Bild mit einem Superman namens Captain Trevvel
Drucken Freundlich, PDF & Email