Die Niederländer haben in den letzten fünf Jahren deutlich mehr Rad gefahren und entscheiden sich zunehmend für ein E-Bike. Im Jahr 2020 wurden durchschnittlich 254 Freizeitradkilometer pro Person zurückgelegt, das sind 30 % mehr als 2019. Der ANWB untersucht, wie diese Kilometer erlebt werden. Jeder, der schon einmal eine Radtour gemacht hat, kann jetzt an der ANWB-Radumfrage teilnehmen. 

Mitglieder des ANWB machen gerne eine schöne Radtour. Und bei mehr als 33.000 km Radwegen ist die Auswahl groß. Radfahren ist gesund und macht Spaß, ist aber auch auf den Trails sehr geschäftig und daher weniger sicher. Die Erfahrungen der Radfahrer können genutzt werden, um sowohl das Erlebnis als auch die Sicherheit auf den Wegen zu verbessern. Die Fragebogen können bis Donnerstag, 30. September, ausgefüllt werden. Die Ergebnisse werden diesen Herbst mit jeder Provinz geteilt. 

Vorherige Forschung

Auch der ANWB hat 2016 die Wünsche und Bedürfnisse von Freizeitradlern erforscht. Damals nahmen mehr als 11.000 Radfahrer an dieser Studie teil. Der Straßenbelag, Pausenplätze und die Beschilderung waren die wichtigsten Punkte für Verbesserungen. In den Provinzen Randstad und Zeeland wurde laut ANWB die Überlastung der Radwege als vierter Verbesserungspunkt genannt.

Foto unten: ANWB-Bilddatenbank.

Lesen Sie auch: Hilferuf für den Erhalt der touristischen und Tagungsinfrastruktur

Drucken Freundlich, PDF & Email