Gratulation an die FNV und endlich Gerechtigkeit für den Taxisektor nach dem Gewinn, der letzte Woche vor dem Amsterdamer Gericht erzielt wurde. Fahrer, die für dieses Plattformunternehmen arbeiten, sind keine Selbständigen, sondern Angestellte. Ein sehr hartes Urteil des Gerichts, nachdem nicht nur der FNV, sondern auch der Richter die Uber-Fahrer als ultimativen Scheinselbständigen bezeichnet hat. Gemischte Gefühle, als der Telegraaf mit der Schlagzeile auspackte, dass der Richter billige Taxifahrten mit Uber in Frage stellt.

Das Plattformunternehmen balanciert seit Jahren am Rande des gesetzlich Zulässigen. Taxiunternehmen und der Wirtschaftsverband fielen über Uber und noch mehr über das Erlösmodell. Das Urteil könnte auch Auswirkungen auf andere Plattformunternehmen in der Gig Economy haben.

Anti-zzp-Einstellung

Es ist klar, dass Gewerkschaften nichts mit Scheinselbständigkeit zu tun haben. Aber auch die Ohren der Fahrer, die massenhaft für Uber zur Arbeit gefahren sind. In guten Tagen hörte man sie nicht klagen, aber in schlechten Zeiten demonstrierten sie massenhaft auf dem Malieveld. Mehr als 4000 Fahrer versuchen jeden Tag, mit dieser Arbeitsweise etwas zu verdienen. Das Urteil ist daher auch ein Sieg für die allermeisten aufrichtigen Selbstständigen.

Wenn Sie das Urteil lesen, hat die Arbeitsweise von Uber alles bestätigt, was eine Scheinselbständigkeit ist. Über die Uber-App hat das amerikanische Unternehmen die volle Kontrolle über den Fahrer, seine Tarife und Verfügbarkeit. Seltsam, dass die Gewerkschaft dies mit dem Richter absprechen musste und das Finanzamt nicht früher Alarm schlug. Das Gesetz bietet ausreichend Spielraum, um jede Form der Unterordnung anzuprangern und verschleierte Formen der Arbeitgeberschaft zu ahnden.

Wie auch immer: Gratulation an FNV und nun hoffen wir, dass Uber in den kommenden Jahren mit der Rückzahlung von Millionen an entgangenen Prämien und Löhnen rechnen muss. Niedrige Preise sind schön, aber nicht, wenn man weiß, dass Fahrer und Gesellschaft die Rechnung tragen.

Lesen Sie auch: FNV gewinnt: Uber muss Fahrer einstellen

Uber Taxi App
Drucken Freundlich, PDF & Email