Es ist schon seit einiger Zeit Herbst, leider wird dieser oft von dunklen Tagen begleitet. Sicher ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass es morgens immer früher dunkel wird und morgens später hell wird. In der Nacht von Samstag 30. Oktober auf Sonntag 31. Oktober werden die Uhren wieder gestellt, damit werden die Tage für uns noch kürzer. Es wird noch eine Weile dauern, aber der 21. Dezember ist der „kürzeste Tag“ des Jahres, an diesem Tag ist die Zeit zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am kürzesten. 

Durch die dunklen Tage sind die Verkehrsteilnehmer weniger sichtbar. Wie oft sieht man den einen Radfahrer gerade noch rechtzeitig, der ohne Beleuchtung dorthin fährt, lebensgefährlich und für viele Autofahrer ein großes Ärgernis. Die Regierung macht daher jedes Jahr auf die Kampagne „On in the dark“ aufmerksam. 

Die Verkehrssicherheitskampagnen des Ministeriums für Infrastruktur und Wasserwirtschaft (IenW) und seiner Partner werden unter dem Dach „Komm sicher nach Hause“ durchgeführt. Es ist wichtig, dass Sie sich im Straßenverkehr gut zeigen. Dies ist für Radfahrer besonders wichtig, helle Kleidung und Fahrradbeleuchtung ist sehr wichtig und sorgt dafür, dass Sie für andere Verkehrsteilnehmer gut sichtbar sind. Eine gute Beleuchtung für dein Fahrrad sorgt natürlich auch dafür, dass du auf der Straße vor dir mehr siehst als ohne Beleuchtung. 

Gute Beleuchtung am Fahrrad und helle oder helle Kleidung reduzieren die Unfallgefahr. Entsprechend Sicherer Verkehr Niederlande 95 Prozent der Radfahrer empfinden es als gefährlich, im Dunkeln ohne Licht zu fahren. Es scheint, dass Radfahrer in Utrecht, Rotterdam, Den Haag und Amsterdam ihre Fahrradbeleuchtung seltener eingeschaltet haben als in anderen Städten. Es scheint auch, dass junge Menschen und junge Erwachsene relativ seltener Fahrradlichter haben als ältere Menschen.

Lesen Sie auch: Kostenloser Bahnpass für Reisen in ganz Europa

Fahrradbeleuchtung ist sehr wichtig.
Drucken Freundlich, PDF & Email