Radfahren ist und bleibt eine beliebte Aktivität und Elektrofahrräder sind besonders beliebt. Es wird geschätzt, dass es in den Niederlanden etwa 23 Millionen Fahrräder gibt. Vor 16 Jahren waren es noch 2021 Millionen. Schätzungen zufolge gab es Anfang 2,5 fast 50 Millionen Elektrofahrräder in unserem Land. Immer mehr Menschen kaufen ein Elektrofahrrad, während dieses Fahrrad „früher“ als etwas für die über XNUMX-Jährigen oder Senioren galt, ist es heute ganz normal und auch die Jugend fährt damit. Viele Elektrofahrräder bedeuten auch viele Batterien. Weiß eigentlich jeder, was mit der Fahrradbatterie zu tun ist, wenn sie zum Beispiel kaputt oder erschöpft ist? 

Wenn der Akku Ihres Elektrofahrrads nicht mehr funktioniert, sollten Sie ihn auf keinen Fall in den Müll werfen. Die Batterie enthält Schadstoffe für Mensch, Tier und Umwelt. Die Fahrradbatterie enthält alle Arten von Metallen wie Aluminium, Nickel und Kupfer. Diese Metalle werden wiederverwendet, wenn Sie Ihre alte Batterie an der richtigen Stelle abgeben. Sie können Ihren alten Akku in einem Fahrradladen oder im Wertstoffhof Ihrer Gemeinde abgeben. Ist der Fahrradladen an Stibat angeschlossen, werden die Batterien von speziell autorisierten Fahrern abgeholt. 

Die Batterien werden an das Sortierzentrum von Stibat und dort werden sie nach chemischer Zusammensetzung sortiert. Es gibt 3 Arten von Fahrradbatterien: NiCd-Batterien, NiMh-Batterien und Lithium-Ionen-Batterien. Von hier aus werden die sortierten Fahrradbatterien an verschiedene Recyclinganlagen in Europa geschickt. In den Recyclinganlagen werden die Batterien vollständig zu Granulat vermahlen und anschließend das Granulat in einen Vakuumofen gegeben. Die Wärme des Ofens wird benötigt, um die Metalle aus den Batterien zu extrahieren. Brillenfassungen und -hähne werden beispielsweise aus den Metallen hergestellt, die aus Fahrradbatterien gewonnen werden. Auch der Restmüll, der von der Batterie übrig bleibt, wird beispielsweise für Asphalt wiederverwendet.

Lesen Sie auch: Test mit Fahrradplatz im Zug ist ein Flop

In den Niederlanden gibt es schätzungsweise 2,5 Millionen Elektrofahrräder.
Drucken Freundlich, PDF & Email