Der Flug beginnt bereits bei Ihrer Ankunft am Flughafen. Hier muss man sich gedulden, denn es heißt warten, warten und nochmal warten.

In diesem Sommer wird es auf Schiphol sehr voll sein, was bedeutet, dass Sie länger warten müssen. Schneller kommt man mit Kindern leider nicht durch die Warteschlange. Mit einem kleinen Kind in der Warteschlange hat man unter normalen Umständen buchstäblich alle Hände voll zu tun. Offiziell können Sie 7 Tage nach der Geburt mit Ihrem Baby fliegen, sofern Sie eine normale Geburt ohne Komplikationen hatten. Es wird jedoch empfohlen, frühestens ab 6 Wochen mit dem Baby zu fliegen. 

Auf Schiphol können Sie Ihr Baby jederzeit zu einem der vielen 'Baby Care' Orte bringen. Diese finden Sie in der Nähe der Toiletten und anderen sanitären Einrichtungen. Wenn Sie die Sicherheitskontrolle bereits passiert haben und außerhalb des Schengen-Raums fliegen, können Sie auch die Baby Care Lounge auf dem Holland Boulevard besuchen. Vergessen Sie nicht, dass Sie am Flughafen oft einen langen Weg zurücklegen müssen. 

Erst zum Check-in Schalter, dann weiter zum Zoll und dann zum Gate. Ist Ihr Baby einmal erwachsen, ist es nicht mehr angenehm, es ständig auf dem Arm zu tragen. Bringen Sie also unbedingt eine Babytrage oder ein Tragetuch mit. Wenn Ihr Kind schon etwas älter ist, ist ein Buggy ideal.

Sie können Ihren kleinen Weltenbummler mit seinem Lieblingskuscheltier, einem Buch oder anderem Spielzeug ablenken.

(Text geht unter dem Foto weiter)
Offiziell können Sie mit Ihrem Baby 7 Tage nach der Geburt fliegen.

Warteschlangen

Aber was macht man, wenn die „Baby Care“-Plätze nicht einmal in der Nähe sind und man draußen steht? Bei der Ankunft haben die Leute keine Ahnung, worauf sie sich einlassen. Die Warteschlange ist viel länger als Sie denken und es ist völlig undurchsichtig, wie lange Sie anstehen werden. Viele Reisende, die dorthin gehen 4 Stunden im Voraus waren noch draußen, als sie nach nur 2 Stunden Anstehen feststellten, dass sie wahrscheinlich ihren Flug verpassen würden. Einmal drinnen, hat das Schlimmste noch nicht begonnen. 

Lesen Sie auch  Corendon ignoriert Schiphol

„Die Schlange rückt immer näher, sie erstreckt sich über mehrere Stockwerke. Streit bricht aus, einige werden aggressiv. Die Mitarbeiter von Schiphol empfehlen, trotzdem in der Schlange zu bleiben, wer weiß, vielleicht wartet der Flug“, sagte van der Waals auf Twitter. Bestimmte Flüge wurden gestrichen. Im Juli sind durchschnittlich 13.500 Sitzplätze zu viel verfügbar im Vergleich zur Anzahl der Sicherheitskräfte. Die Nachfrage nach Flugreisen übersteigt die höchsten Szenarien. „Es sind drei Sicherheitsbänder offen, eines für eine Art Prioritätsreihe. Der Rest wird wegen Personalmangel aufgegeben.“

„Eine junge Schiphol-Mitarbeiterin steht mit Tränen in den Augen da, weil man ihr gegenüber aggressiv vorgeht.

Kelli van der Waals Journalistin
(Text geht unter dem Foto weiter)
Auf Schiphol herrscht seit Wochen Chaos an den Gepäckbändern.
Tausende Koffer warten darauf, zurückgeschickt oder von ihren Besitzern abgeholt zu werden. Aufgrund des Personalmangels auf Schiphol gehen viele Koffer verloren, weil Reisende ohne ihr Gepäck an ihr Urlaubsziel gebracht werden oder teilweise stundenlang auf Schiphol auf ihren Besitz warten müssen.
 
Rufschädigung
 
Schiphol ist praktisch eine Stadt für sich und hatte einen ausgezeichneten Ruf als angenehmer und bequemer Flughafen zum Übernachten. Es ist jetzt anders. Schiphol gehört jetzt zu den Top 10 der schlechtesten Flughäfen der Welt. Am Flughafen Schiphol gibt es 61 % der Flüge haben Verspätung und 5,2 % der Linienflüge werden gestrichen. Schiphol, einst der Stolz der Niederlande, schneidet schlecht ab. Icelandair, die nationale Fluggesellschaft Islands, schickt sogar eigene Gepäckentlader eine lange. Das Unternehmen fliegt zweimal täglich von der Hauptstadt Reykjavik nach Schiphol. EIN Eine Reihe anderer Fluggesellschaften weichen auf andere Flughäfen aus. 
(Text geht unter dem Foto weiter)

Flugausfall aufgrund struktureller Personalknappheit ist nicht versichert.

Wenn Ihr Flug storniert wird, wenden Sie sich bitte an Ihre Reiseorganisation und/oder Fluggesellschaft. Sie haben einen Vertrag mit Ihnen und müssen, falls sie diesen nicht erfüllen können, eine geeignete Alternative anbieten. Oder erstatten Sie entstandene (Mehr-)Kosten. In diesem Fall können Sie kein Appell auf Ihre Reiserücktrittsversicherung. Die Annullierung von Flügen aufgrund eines strukturellen Personalmangels ist oft nicht durch die Stornoversicherung abgedeckt.
 
Tipp: Wenn Sie einen Kinderwagen mitbringen, können Sie diesen bis zum Gate nutzen. Geben Sie es dem Personal am Gate und sie werden dafür sorgen, dass der Buggy in den Laderaum kommt. Es ist ratsam, Ihren Buggy mit einer Decke zu umhüllen, damit er nicht beschädigt werden kann (Mehr Tipps).
 
Nimm dir Zeit. Wir wünschen Ihnen eine gute Reise!
Zum Thema passende Artikel:
Lesen Sie auch  Corendon ignoriert Schiphol
Drucken Freundlich, PDF & Email