Lufthansa begrüßt ein neues Flugzeugmodell in ihrer Flotte. Die erste Boeing 787 (registriert als D-ABPA) ist kürzlich auf dem Frankfurter Flughafen gelandet. Das Flugzeug wurde ursprünglich für eine andere Fluggesellschaft gebaut, aber nicht in Dienst gestellt. Die hochmoderne Kabine mit bequemen Sitzen in Business, Premium Economy und Economy Class wird in Kürze in den Farben und im Design von Lufthansa renoviert. Das neueste Mitglied der Lufthansa-Langstreckenflotte wird ab Oktober zunächst von Frankfurt aus zu Trainingszwecken auf innerdeutschen Strecken eingesetzt. Das erste interkontinentale Ziel des Lufthansa „Dreamliners“ wird die kanadische Metropole Toronto sein.

Das hochmoderne Langstreckenflugzeug „Dreamliner“ verbraucht etwa 2,5 Liter Kerosin pro Passagier auf 100 geflogenen Kilometern. Das sind rund 30 Prozent weniger als beim Vorgängermodell. Zwischen 2022 und 2027 erhält die Lufthansa Group insgesamt 32 Boeing „Dreamliner“. Rund 60 Prozent der Gesamtinvestitionen der Lufthansa Group in die Flotte gehen an Lufthansa Airlines und Lufthansa Cargo. Boeing und Lufthansa sind seit 90 Jahren Partner, in denen Lufthansa oft Erstkunde für neue Flugzeugmodelle wie die Boeing 737, 747-230F und die 747-8 war.

Geräumige Kabine

Die Boeing 787-9 bietet Reisenden ein verbessertes Reiseerlebnis. Die breite Kabine der Boeing 787 Dreamliner-Familie bietet Passagieren eine noch geräumigere Umgebung. In der Business Class beispielsweise sind die Gänge breit genug, um sie bequem mit Trolleys zu passieren. Der hohe Einstieg vermittelt ein noch größeres Raumgefühl. Die Fenster der 787 sind die größten aller Flugzeugtypen. Höher am Rumpf montiert, können Reisende sogar von den Sitzen in der mittleren Reihe den Horizont sehen. Die Gepäckfächer sind für verschiedene Arten von Handgepäck ausgelegt.

Verbesserte Business Class

Auch die Boeing 787 verfügt über eine verbesserte Business Class. Alle Sitze haben direkten Gangzugang, lassen sich schnell und einfach in ein Zwei-Meter-Bett umwandeln und bieten mehr Stauraum. Zudem haben Reisende deutlich mehr Platz im Schulterbereich. Im kommenden Jahr wird die Airline ein neues, von Lufthansa mitentwickeltes Spitzenprodukt in der Economy, Premium Economy, Business und First Class einführen.

Gartenbeleuchtung

Human Centric Lighting, ein speziell programmiertes, flexibles Beleuchtungssystem, beleuchtet die Kabine mit warmem Rotlicht, abgestuften Tönen und kälterem Blaulicht. Je nach Tages- oder Nachtzeit. Die Kabine ist also auf den Biorhythmus der Passagiere abgestimmt. Die Rollos an Bord unterscheiden sich grundlegend von denen anderer Verkehrsflugzeuge. Die elektrischen Jalousien ermöglichen es den Fahrgästen, die Fenster auf Knopfdruck zu verdunkeln Deutsche Fluggesellschaft.

Drucken Freundlich, PDF & Email