DVDP-Breite =

Der renovierte Koekamp wurde kürzlich offiziell von Ratsherr Hilbert Bredemeijer eröffnet. Der Name des neuen Hafens auf dem Gelände wurde ebenfalls bekannt gegeben. Der Name wurde von einer Jury aus 269 Einsendungen gewählt: Paxhaven. Der neue Hafen ist Teil des renovierten grünen Eingangs nach Den Haag und zum Nationalpark Hollandse Duinen und wird ein Ein- und Ausstiegsplatz für kleine Boote sein.

Eine Jury, bestehend aus Stadtrat Hilbert Bredemeijer, Vesna Knezevic (offizielle Auftraggeberin der Stadt Den Haag) und Jeroen Oosterwal (Vorsitzender der Anwohnerorganisation Residents around 't Plein) wählte den Namen Paxhaven aus 269 Einsendungen aus. Dieser Name wurde von Frau Brink eingereicht. Ihre Tochter, Jozefien Voorhuis, war anwesend, um einen Geschenkgutschein entgegenzunehmen. Der Hafen soll im Frühjahr 2023 fertig sein.

„Der Name pax, lateinisch ‚Frieden', passt perfekt zu Den Haag als Stadt des Friedens und der Gerechtigkeit. Außerdem lässt sich Paxhaven in jeder Sprache gut aussprechen und ist leicht zu merken. Für mich symbolisiert die Renovierung des Koekamp die Maßnahmen, die wir als Gemeinde ergreifen, um den Außenbereich von Den Haag grüner, nachhaltiger und zugänglicher zu machen. Grün ist in unserer Stadt wichtig. Deshalb freue ich mich, wie schön es hier geworden ist.“

Grüner Stadteingang
Mit dem Bau des Hafens und der Umgestaltung des Koekamp ist der grüne Stadteingang fast fertig. In den letzten Monaten wurden neue Bäume gepflanzt, bessere Geh- und Radwege angelegt und das Wasser auf der Stationsseite des Deer Camps verlegt. Im Sommer 2023 beginnen die Arbeiten auf der Baustelle des Staatsbosbeheer. Das Gelände wird daher für die Öffentlichkeit zugänglich sein und ein Informationszentrum wird gebaut, so die Gemeinde Haag.

Lesen Sie auch  Eine weitere große Verkehrskontrolle in Den Haag

Foto oben: Den Haag & Partner/Arjan de Jager.

Drucken Freundlich, PDF & Email