Das enttäuschende erste freie Training kann den Spaß nicht verderben.

Sportdirektor Jan Lammers (66) strahlt es bei seiner Rede beim Großen Preis der Niederlande aus. Der vielseitigste Rennfahrer der Welt, Lammers, weiß, dass er die Bewertungen am Montag abwarten muss, ist aber schon jetzt stolz auf die Art und Weise, wie alle Probleme im Vorfeld des Großen Preises der Niederlande gelöst werden.

Auch außerhalb der Rennstrecke muss einiges geregelt werden. Ein Bus, der abgeschleppt werden muss, weil er ausgefallen ist, und dafür sorgen, dass die nächsten Shuttlebusse zwischen dem Zentrum und der Rennstrecke verkehren. Es sind nur einige logistische Aufgaben, die auffallen. Ein Daumen hoch für die vielen freiwilligen Helfer und Verkehrslotsen, die dafür sorgen, dass alles reibungslos läuft.

(Text geht unter dem Foto weiter)
Volle Tribünen beim ersten freien Training von Max Verstappen

„Aufgrund dieser Streuung ist es möglich, mit dem Verkehr und der Bahn gut zurechtzukommen.

Jan Lammers stellt fest, dass die Organisation die Erwartungen erneut erfüllen kann. Autos sind in Zandvoort nicht erwünscht und zusätzlich zu den vielen tausend Fahrrädern und Rollern organisiert NS die Transportkapazität zwischen Amsterdam Centraal und Zandvoort. Der Zug pendelt alle fünf Minuten und bietet eine Transportkapazität von 10.000 Fahrgästen pro Stunde. „Diese Spreizung macht es möglich, gut mit Verkehr und Bahn zurechtzukommen“, sagt Lammers.

Taxameter überflüssig

Ein Taxifahrer teilt uns mit, dass seine Fahrerlaubnis für das Fahren innerhalb des Gebiets die Gemeinde 500 Euro gekostet hat. Genügend Geld, aber die Aufkleber an seinem Schaufenster bringen genug ein. Für die Überbrückung der Straße zwischen Rennstrecke und Zentrum werden Beträge zwischen 20 und 40 EUR erbeten. Ein auffälliges Detail ist der nicht aktivierte Taxameter, der für den Taxifahrer noch besser tickt. Wenn dieser Zähler laufen würde, wäre der Betrag viel geringer.

Lesen Sie auch  Livable Rotterdam will unverschämte Taxipreise abschaffen
Circuit Zandvoort - Großer Preis der Niederlande
Zum Thema passende Artikel:
piep
Drucken Freundlich, PDF & Email