Die NS geht davon aus, dass bis Sonntag 18.00 Uhr kein Zugverkehr zwischen Weert und Roermond möglich sein wird.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist zwischen Weert und Haelen ein Intercity mit 250 Fahrgästen an Bord entgleist. Ein Sprecher der Feuerwehr Limburg sagte, es seien keine Verletzten gemeldet worden. Bilder aus lokalen Medien zeigen auch, dass der Zug immer noch aufrecht steht. Die Ursache der Entgleisung ist noch unklar.

Nach Lokale medien Retter, die am Schoordijk in Weert vor Ort waren, sahen eine Schiene an einer seltsamen Stelle zwischen den Schienen in der Nähe des Bahnübergangs. Es wird vermutet, dass eine Schiene, die zunächst in der Mitte zwischen den Schienen lag, von Vandalen quer auf die Schienen gelegt wurde. Obwohl die Ursache der Entgleisung vermutet wird, muss sie noch offiziell festgestellt werden. 

Die Reisenden wurden mit einem Ersatzzug nach Susteren, einer Stadt südlich von Roermond, gebracht. Dort warteten Busse. Die NS geht davon aus, dass zwischen Weert und Roermond aufgrund des entgleisten Zuges bis Sonntag 18.00 Uhr kein Zugverkehr möglich sein wird und nach einem angepassten Fahrplan verkehren wird.

Zum Thema passende Artikel:
Intercity
piep
Drucken Freundlich, PDF & Email