Das Start-up Eviation hat den Jungfernflug seines emissionsfreien Alice-Flugzeugs erfolgreich abgeschlossen, ein historischer Tag und bedeutender Meilenstein in der elektrischen Luftfahrt. Alice hob kürzlich vom Grant County International Airport (MWH) in den USA ab und flog 8 Minuten lang in einer Höhe von 3.500 Fuß. Dieser bahnbrechende Flug lieferte Eviation unschätzbare Daten, um das Flugzeug für die kommerzielle Produktion weiter zu optimieren.

Vollelektrische Flugzeuge werden den Regionalverkehr für Unternehmen und Verbraucher wirtschaftlicher und umweltfreundlicher machen. Diese neue Generation von Flugzeugen hat die Kraft, Gemeinden zu verändern, indem sie Zugang zu Flughäfen bietet, die derzeit aufgrund von Lärm oder begrenzten Öffnungszeiten nicht von kommerziellen Flügen genutzt werden.

Mit Alice konzentriert sich Eviation auf Pendler- und Frachtmärkte und zielt darauf ab, Flüge von 150 Meilen bis 250 Meilen durchzuführen. Cape Air und Global Crossing Airlines, beides in den USA ansässige Regionalfluggesellschaften, haben 75 bzw. 50 Alice-Flugzeuge bestellt. DHL Express ist der erste Frachter von Eviation mit einem Auftrag über 12 Alice eCargo-Flugzeuge. Mit diesem Engagement will DHL das erste elektrische Expressnetzwerk aufbauen und damit in eine neue Ära der emissionsfreien Luftfracht eintreten.

Alice ist in drei Varianten erhältlich, darunter ein Pendler für neun Passagiere, eine elegante und anspruchsvolle Executive-Kabine für sechs Passagiere und eine eCargo-Version. Alle Konfigurationen unterstützen zwei Besatzungsmitglieder. Die Executive Cabin- und eCargo-Varianten sind mit Ausnahme der Innenausstattung identisch mit der Commuter-Konfiguration Eviation.

Foto oben: Bilddatenbank Eviation.

Drucken Freundlich, PDF & Email