DVDP-Breite =

Im Zusammenhang mit dem Dekret über die Kontinuität der Dienste wird De Lijn einen angepassten Fahrplan bereitstellen.

Die gemeinsame Gewerkschaftsfront organisiert am Mittwoch, den 9. November, einen allgemeinen Aktionstag. Die Aktion richtet sich nicht gegen De Lijn, obwohl Mitarbeiter von De Lijn daran beteiligt sind. De Lijn bedauert sicherlich die Unannehmlichkeiten, die dies für seine Bus- und Straßenbahnfahrgäste mit sich bringen wird.

Die Gewerkschaftsfront will der Regierung ein weiteres Signal für mehr Kaufkraft senden. Der Aktionstag findet am Mittwoch, den 9. November statt. Dadurch wird der Bus- und Straßenbahnverkehr in ganz Flandern behindert. Das Ausmaß der Auswirkungen auf die Leistungserbringung und wo sie am stärksten zu spüren sein werden, ist noch nicht bekannt.

Im Zusammenhang mit dem Dekret über die Kontinuität der Dienste wird De Lijn einen angepassten Fahrplan bereitstellen. Diese setzt sich aus den arbeitswilligen Fahrern zusammen. Im Laufe des Montagabends, 7. November, wird dieser angepasste Fahrplan bekannt gegeben und damit auch das Ausmaß der Belästigung

Ab Montagabend, 7. November, zeigt der Routenplaner sowohl auf der Website als auch in der App alle Fahrten, die am Mittwoch, 9. November, stattfinden. Nicht laufende Fahrten werden nicht angezeigt. Der Routenplaner zeigt immer den aktuellsten Stand und kann sich daher auch nach Montag noch geringfügig ändern, z.B. durch kurzfristige Krankheitsmeldungen von Fahrern.

(Text geht unter dem Foto weiter)
Gent Straßenbahn von De Lijn

De Lijn ist das flämische Regierungsunternehmen, das den öffentlichen Nahverkehr mit Bussen und Straßenbahnen in Flandern anbietet. Ungefähr 3,5 Millionen Menschen nutzen die Dienste von De Lijn ein- oder mehrmals im Jahr.

Lesen Sie auch  Kostenloser Bus und Tram ab 2 P+R Antwerpen

Für seinen Betrieb erhält das Transportunternehmen einen Zuschuss von der Flämischen Region, dem Hauptaktionär. Der Ticketverkauf ist die zweite Einnahmequelle.

Das Netz von De Lijn umfasst etwa 1 Linien und 000 Haltestellen. Insgesamt legen die Busse und Straßenbahnen rund 36 Millionen Fahrten pro Jahr zurück. Der eigene Fuhrpark besteht aus 000 11 Bussen und 2 Straßenbahnen. Die privaten Unternehmen, die im Auftrag von De Lijn fahren, verfügen auch über eigene Busse. Sie machen die Hälfte der Buskilometer aus.

Mit fast 8 Mitarbeitern ist De Lijn einer der größten Arbeitgeber des Landes. Auch die privaten Betreiber beschäftigen mehr als 000 Mitarbeiter.

Zum Thema passende Artikel:
Veldstraat
Im Zusammenhang mit dem Dekret über die Kontinuität der Dienste wird De Lijn einen angepassten Fahrplan bereitstellen.
Kalenderpaket
Drucken Freundlich, PDF & Email