DVDP-Breite =

Ab Februar sind 6 motivierte Studententeams bereit für die fünfte Auflage der Challenge.

Der RDW hat für nächstes Jahr 6 Studententeams in der Closed Category Werksklasse Kart verpflichtet. Dies ist eine Verdopplung der Anzahl Teams im Vergleich zu 2022. Anfang November lief die Frist für Bildungseinrichtungen ab, ihre Teilnahme an der Self Driving Challenge (SDC) 2023 zu bestätigen. Ab Februar sind 6 motivierte Studententeams bereit für die fünfte Auflage der Challenge. Sie begrüßen die folgenden Bildungseinrichtungen zur SDC 2023: Universität Groningen, Hanze University of Applied Sciences, Windesheim University of Applied Sciences, University of Twente, Rotterdam University of Applied Sciences und The Hague University of Applied Sciences.

Junges Talent

Mit der Self Driving Challenge bietet der RDW jungen Talenten die Möglichkeit, sich im Bereich Smart Mobility weiterzuentwickeln. Eine einzigartige Strecke, auf der Studententeams gegeneinander antreten, indem sie selbstfahrende Fahrzeuge auf einer Juniorstrecke fahren. Das Team, das mit einem selbstfahrenden Fahrzeug in der schnellsten Zeit fehlerfrei über die Strecke rast, ist Sieger der Driving Challenge. Der Bildungsweg startet jedes Jahr im Februar und wird mehr als fünf Monate später mit einem Finale auf der Rennstrecke abgeschlossen.

Ausgabe 2023: Hindernissen ausweichen

Die vom RDW organisierte und 2019 gestartete Self Driving Challenge zielt darauf ab, Erkenntnisse über die Komplexität autonomer Fahrzeuge und die Art und Weise, wie diese Fahrzeuge Entscheidungen treffen, zu gewinnen. Damit bereitet sich der RDW auf eine Zukunft vor, in der die Selbstfahrtechnologie sowohl in der Nutzung als auch möglicherweise im Typgenehmigungsverfahren eine immer wichtigere Rolle spielen wird.

(Text geht unter dem Foto weiter)
Um die entwickelte Software in der Zwischenzeit zu testen, organisiert der RDW Testtage auf der Junior-TT-Strecke in Assen und im Testzentrum in Lelystad.

Jedes Jahr bestimmt die Organisation ein Thema für die challenges. Dieses Thema bezieht sich auf den Wissensbedarf des RDW. Für die Ausgabe 2023 lautet das Thema „Hindernisse vermeiden“. Um den Schülern die Möglichkeit zu geben, hier konstant gute Ergebnisse zu erzielen, wird das Kart in diesem Jahr mit mehr Sensoren als je zuvor ausgestattet, darunter mehrere Kameras und möglicherweise ein LiDAR-Sensor.

Planung

Um die entwickelte Software in der Zwischenzeit zu testen, organisiert der RDW Testtage auf der Junior-TT-Strecke in Assen und im Testzentrum in Lelystad. Wir organisieren auch Online-Wissenssitzungen und teilnehmende Studententeams erhalten zusätzliches Training von den Wissenspartnern NXP und Quintor. Den genauen Zeitplan für die Testtage, Wissenssessions und Trainings gibt die Organisation beim Kick-off der Challenge im Februar bekannt. Das Finale ist am 8. Juni 2023.

Zum Thema passende Artikel:
Kalenderpaket
Drucken Freundlich, PDF & Email