trainieren

Reisende zwischen Eindhoven und Roermond sollten sich auf Unterbrechungen einstellen.

Am kommenden Wochenende, am 19. und 20. August, wird Gouda nicht mit dem Zug erreichbar sein. Dies ist das Ergebnis der Arbeiten, die Prorail an den Kabeln und Rohrleitungen am Bahnhof sowie an der Erneuerung der Schienenabschnitte zwischen Gouda und Zoetermeer durchführen wird.

Der Bahnhof Gouda wird Platz für ein Bauprojekt auf der Südseite bieten, das sogenannte „Lombokterrein“, wo etwa sechzig Wohnungen geplant sind. Prorail übernimmt die sichere Unterbringung der Kabel für den Zugverkehr in neuen Kabelkanälen, damit das Bauprojekt beginnen kann. Mit einem kontinuierlichen Zeitplan von 24 Stunden am Tag am Wochenende konzentriert sich Prorail auf die rechtzeitige Fertigstellung des Umzugs und die Erprobung dieser Infrastruktur.

Darüber hinaus wird auf die Erneuerung der Gleise in der Nähe von Moordrecht und zwischen Nieuwekerk aan den IJssel und Capelle aan den IJssel geachtet. Hier werden Prorail-Mitarbeiter die Schwellen erneuern und den Schotter austauschen.

Reisende sollten beachten, dass am 19. und 20. August keine Züge nach Gouda verkehren. Die NS stellt Busse zur Verfügung. Auch das Wochenende vom 16. und 17. September erfordert Aufmerksamkeit; Der Zugverkehr rund um Gouda kommt erneut zum Erliegen.

(Text geht unter dem Foto weiter)
Foto: © Pitane Blue - Bahnhof Eindhoven

Reisende zwischen Eindhoven und Roermond sollten sich auf Unterbrechungen am 19. und 20. August einstellen.

Im gleichen Zeitraum, zwischen dem 19. und 21. August, wird es auch bei Reisenden zwischen Eindhoven und Roermond zu Unterbrechungen kommen. Prorail plant, einige kurze Schienenabschnitte zwischen Eindhoven und Weert in Angriff zu nehmen. Dazu gehört die Erneuerung von Schwellen, Schienen und Schotter. Auffällig ist, dass einige dieser eigentlich im März geplanten Aktivitäten verschoben wurden.

Lesen Sie auch  Ruhezeit für Anwohner, die vom Flughafen Eindhoven belästigt werden

In Eindhoven konzentriert sich die Aktivität rund um den Bahnübergang an der Tongelresestraat. Hier wird Prorail einen Gleisabschnitt erneuern, ohne dass der Bahnübergang gesperrt werden muss. Ein weiteres interessantes Gebiet ist Geldrop, wo neben der Gleisumbauarbeiten auch der Eindhovenseweg aufgrund der Arbeiten vorübergehend gesperrt wird.

Weitere Verbesserungen durch Prorail finden in Geldrop und zwischen Sterksel und Maarheeze statt, wo Arbeiten an der Inspektionsstrecke durchgeführt werden. Prorail-Mitarbeiter werden die oberste Schicht dieses Inspektionswegs ersetzen.

Die groß angelegten Arbeiten im Emplacement Weert, die am 5. August begannen, werden am 21. August enden. Hier konzentrierte sich Prorail auf die Sanierung von Abstellgleisen und Weichen sowie auf die Erneuerung von Schwellen, Schotter und einer Ladeplattform.

Reisende zwischen Eindhoven und Roermond sollten sich auf Unterbrechungen am 19. und 20. August einstellen. Als Ausgleich werden Haltestellen- und Expressbusse der NS eingesetzt. Für aktuelle Reiseinformationen empfehlen wir die Konsultation des Reiseplaners.

Zum Thema passende Artikel:
EVI.
Drucken Freundlich, PDF & Email