Drucken Freundlich, PDF & Email
Pitane-Bild

Die InnoTrans ist eine hervorragende Gelegenheit, die neuesten und innovativsten Lösungen in der Verkehrstechnologie zu erleben, die zu einer nachhaltigeren Welt beitragen.

Auf dem Weg in eine grünere Zukunft sind die Aussteller der InnoTrans 2024 ihr Engagement für Nachhaltigkeit. Die internationale Fachmesse für Verkehrstechnik, die vom 24. bis 27. September 2024 in Berlin stattfindet, bietet eine breite Palette umweltfreundlicher Innovationen, von CO₂-neutralem Transport bis hin zu ressourcenschonender Innenarchitektur.

Eine der auffälligsten Initiativen ist die Präsentation von Siemens Mobility in Halle 27. Hier zeigt das Unternehmen, wie es seine Kunden bei der Umstellung auf eine COXNUMX-neutrale Beförderung von Personen und Gütern unterstützt. Zu den Lösungen von Siemens Mobility gehören saubere Fahrzeuge und Infrastrukturentwicklung sowie Dienstleistungen, die die Lebensdauer von Geräten verlängern und so den ökologischen Fußabdruck verringern. Ihr Engagement für den Einsatz energieeffizienter Produkte und alternativer Antriebssysteme wie Batterie- und Wasserstofftechnologien positioniert sie als Vorreiter in der nachhaltigen Mobilität.

Auch im Bereich Nachhaltigkeit unternimmt Alstom große Schritte. Das Unternehmen, das in Halle 3.2 ausstellt, hat angekündigt, bis 2025 alle seine neuen Produkte nach umweltfreundlichen Grundsätzen zu gestalten. Im Fokus stehen die Reduzierung des Energieverbrauchs durch effizientere Antriebe und bessere Aerodynamik sowie die Entwicklung moderner Fahrerassistenzsysteme.

Vossloh unterstreicht mit einer Ausstellung in Halle 26 die Bedeutung einer ganzheitlichen Betrachtung des Systems Bahn. Mit ihren umfassenden Systemlösungen verbessern sie die Infrastruktur ihrer Kunden, maximieren die Streckenverfügbarkeit und tragen so zu einer nachhaltigen Mobilität weltweit bei.

Lesen Sie auch  Wahlen: Europa investiert Millionen in nachhaltigen Verkehr in den Niederlanden

SPITZKE zeigt in Halle 5.2, wie das Unternehmen auf den verantwortungsvollen Umgang mit Rohstoffen wie Strom und Diesel setzt und den CO₂-Ausstoß reduziert. Dies spiegelt sich auch in ihrer Aufmerksamkeit für soziale Belange wider, einschließlich der Sicherheit und Gesundheit ihrer Mitarbeiter.

Lantal Textiles zeigt in Halle 1.1, wie das Unternehmen seine textilen Produkte, darunter Sitzmöbel und Bodenbeläge, mit deutlich reduziertem Rohstoffeinsatz, CO₂-Ausstoß und Wasserverbrauch produziert.

(Text geht unter dem Foto weiter)
InnoTrans
Foto: © InnoTrans - Berlin

Die InnoTrans ist die internationale Leitmesse für Verkehrstechnik, die alle zwei Jahre in Berlin stattfindet.

Eine kleinere, aber auffällige Innovation ist der grüne Hebel der Verbindungsklemmen von WAGO, die in Halle 13 zu sehen sind. Diese werden teilweise aus zertifizierten Biokreislauf- und Recyclingkunststoffen hergestellt, was dazu beiträgt, fossile Ressourcen zu schonen und Kunststoffe im Kreislauf zu halten.

Swissrail hat die Ehre, den ersten CO₂-neutralen Länderstand an der InnoTrans zu präsentieren, eine Premiere, die sie auch im Jahr 2024 fortführen wird. Der Fokus liegt auf der Reduzierung der Emissionen beim Reisen und der Unterstützung von Klimaschutzprojekten gemeinsam mit dem Partner Swiss Climate.

Messe Berlin

Die Messe Berlin selbst unterstreicht ihr Engagement für Nachhaltigkeit mit der Installation der größten Dach-Solaranlage Berlins, die eine erhebliche Menge an jährlichen CO₂-Emissionen einsparen wird. Darüber hinaus verbessert die Messeorganisation ihre Abfallmanagementstrategien und setzt auf die Wiederverwendung von Materialien und Recycling.

Zum Thema passende Artikel:
Lesen Sie auch  Amsterdam: van der Horst stellt Pläne für eine bessere Erreichbarkeit und zusätzliche Haltestellen vor
CDTONLIN