Drucken Freundlich, PDF & Email
Pitane-Bild

Zwischen Den Bosch und Vught wird es ein viertes Gleis geben, wobei das Gleis in der Nähe von Vught versenkt verläuft.

Vom 18. bis 24. Juni 2024 wird der Zugverkehr zwischen Vught und Den Bosch aufgrund intensiver Gleisarbeiten vollständig zum Erliegen kommen. Während dieser Zeit arbeitet ProRail Tag und Nacht an der Strecke, um in Vught eine provisorische Strecke zu bauen. Dies ist für den Bau eines vierten Gleises zwischen Den Bosch und Vught im Rahmen des Hochfrequenz-Schienentransportprogramms (PHS) erforderlich. Die Vorbereitungen für dieses Großwerk laufen seit Jahren.

Nach Jahren der Vorbereitung beginnt nun die eigentliche Arbeit. ProRail richtete zuvor verschiedene Baustellen ein und sammelte eine große Menge Sand am Bauknotenpunkt Postweg. In den nächsten sechs Tagen werden täglich zwei Sandzüge den Sand vom Postweg nach Bestevaer transportieren. Darüber hinaus wird in diesem Zeitraum das dritte Gleis zwischen Postweg und Aert Heymlaan entfernt und die Arbeitsstraße bei Loonsebaan gebaut.

Um die Kontinuität des Zugverkehrs während der Arbeiten sicherzustellen, wird ein provisorisches Gleis gebaut. Der uneingeschränkte Zugang zum Bahnhof Vught ist an der Van Miertstraat gesperrt. Bis Ende Oktober 2025 können Reisende den Bahnhof nur über die Stationsstraat erreichen.

Neben dem Bau des Behelfsgleises werden noch diverse weitere Arbeiten durchgeführt. So wird beispielsweise auf der Eisenbahnbrücke über den Drongelens-Kanal eine Entgleisungskonstruktion installiert, um die Sicherheit zu erhöhen. Auch die bestehende Strecke in Vughterpoort wird komplett renoviert.

(Text geht unter dem Foto weiter)
Bahnhof Den Bosch
Foto: © Pitane Blue - Bahnhof Den Bosch

Gleichzeitig werden auch Arbeiten an der Strecke zwischen Vught und Tilburg sowie zwischen Vught und Boxtel durchgeführt. Dazu gehört der Austausch von Schwellen, Schienen, Befestigungen und Schotter. Zur Reduzierung von Lärm und Vibrationen sind an mehreren Stellen Schienendämpfer eingebaut. Verschiedene Bahnübergänge in Berkel Enschot, Helvoirt, Vught, Esch und Boxtel werden in diesem Zeitraum vorübergehend geschlossen.

Lesen Sie auch  Olympische Spiele: Die Finalwoche führt zu einem Ansturm auf Bahntickets nach Paris

Während dieser sechs Tage wird ProRail drei elektrische Kräne auf der Strecke einsetzen. Diese Kräne, die weniger Lärm machen, werden im Umspannwerk an der Rembrandtlaan und an einer zusätzlichen Ladebatterie hinter dem Informationszentrum an der Esschestraat aufgeladen.

Einfluss auf

Für Reisende bedeutet dies, dass Busse zwischen Den Bosch und Tilburg sowie zwischen Den Bosch und Boxtel eingesetzt werden. Reisende sollten zusätzliche Reisezeit einkalkulieren und werden gebeten, den angepassten Fahrplan vor der Abreise sorgfältig zu prüfen. ProRail ist bestrebt, die Unannehmlichkeiten für Reisende so weit wie möglich zu begrenzen, rät jedoch allen, vorbereitet zu sein.

Der Bedarf für diese groß angelegten Arbeiten ergibt sich aus der wachsenden Nachfrage nach nachhaltigem Transport in den Niederlanden. Jedes Jahr muss ProRail mehr Gleise und Bahnhöfe bauen und warten, um dem wachsenden Bedarf an besserem und häufigerem Zugverkehr gerecht zu werden. Die Intensität der Bahnarbeiten wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Dies bringt jedoch auch Herausforderungen mit sich, wie z. B. Personalmangel und Materialengpässe, die sich auf die Ausführung der Arbeiten auswirken können. ProRail arbeitet eng mit dem Bahnsektor zusammen, um diese Herausforderungen zu meistern und die geplanten Projekte erfolgreich umzusetzen.

ABONNEMENT
Zum Thema passende Artikel:
Pitane Alexandria
Lesen Sie auch  NS und ProRail: Sicherheit bei Wartungsarbeiten im Sommer im Fokus