DVDP-Breite =

Wie ernst die Lage ist, konnte Stadtrat Chris van Benschop am Donnerstag nicht sagen.

Schnell wechseln war die Botschaft. Ab dem 1. November übernimmt RMC Rotterdam auch den Studententransport von MRC, das angekündigt hatte, die Arbeit unter anderem in der Region Dordrecht einzustellen. Damit ist dieser Transport auch für die Region Drechtsteden gesichert, nachdem Amstelveen und Aalsmeer aus demselben Grund zuvor den WMO-Transport an den Spediteur Rotterdam übertragen hatten. Stroomlijn, das diesen angepassten Transport anbietet, ist es gelungen, einen neuen Spediteur unter Vertrag zu nehmen.

RMC, die den Transport ab dem 1. November übernimmt, will den Übergang zu RMC so reibungslos wie möglich gestalten. Dazu wurden auch Vereinbarungen mit dem Eindhovener Softwareunternehmen Censys BV getroffen, einem der größten Anbieter von Planungssoftware. Dieses Unternehmen organisiert derzeit die automatische Planung für Gruppentransporte in einem großen Teil der Region Drechtsteden. 

RMC Passenger Transport - Foto: Pressemitteilung von Amstelveen

Ab dem 1. November wird im Drechtsteden jedoch nicht alles wie gewohnt sein. Der gesamte Transportsektor in den Niederlanden steht unter Druck und Stroomlijn BV hat bereits Alarm geschlagen. Der Drechthopper und der Transport zu Kita-Standorten haben seit einigen Monaten vermehrt Probleme aufgrund von Personalmangel im Transportbereich. 

Die Nachfrage ist größer als das verfügbare Angebot. Aus diesem Grund hält Stroomlijn BV es für notwendig, ab dem 1. November Maßnahmen zu ergreifen. Zum Beispiel, indem Sie außerhalb der Stoßzeiten reisen und Fahrten 24 Stunden im Voraus buchen. Reisende wurden per Brief über den Drecht- und Wijkhopper-Transport und die aktuellen Transportprobleme, die Maßnahmen und was dies für sie bedeutet, informiert.

Drechtsteden - Drechthüpfer
Zum Thema passende Artikel:
Lesen Sie auch  D66 und GVA stellen Fragen zur Schülerbeförderung in Amstelveen
Kalenderpaket
Drucken Freundlich, PDF & Email