In unserem Land wohl alles etwas zu früh freigegeben, keine Corona-Maßnahmen mehr, einfach 1,5 Meter Abstand zueinander halten. Leider nehmen die Corona-Infektionen in unserem Land wieder zu und die Maßnahmen werden wieder verschärft. Alle halten den Atem an und hoffen, diesen Sommer in den Urlaub fahren zu können. Überall taucht die Delta-Variante auf, die laut diversen Medien dreimal ansteckender ist als der Originalvirus. Auch in anderen Ländern werden die Maßnahmen wieder verschärft, um eine weitere Ausbreitung einzudämmen. Wer dachte, im August diesen Sommer in Frankreich Urlaub machen zu können, wird enttäuscht.

Frankrijk hat bereits angekündigt, dass bis August jeder, der ein Restaurant, Kino, Einkaufszentrum, Museum, Schwimmbad oder einen anderen öffentlichen Ort besucht, nachweisen muss, dass er vollständig geimpft ist, negativ getestet wurde oder sich kürzlich von einer Corona-Infektion erholt hat. Diese Maßnahme gilt auch für den öffentlichen Verkehr. Diese Maßnahme würde erst Ende August für 12- bis 17-Jährige gelten. Der negative PCR-Test kann bis zu 48 Stunden alt sein und ein positives Testergebnis kann mindestens 2 Wochen und bis zu 6 Monate alt sein. Urlauber, die nicht geimpft sind, müssen sich deshalb für die Einreise selbst testen lassen, das kann ein teurer Scherz werden. In Frankreich kostet ein PCR-Test etwa 44 Euro. An den Grenzen zu Frankreich wird es voraussichtlich zu erheblichen Staus kommen, weil es vor allem bei Reisenden aus Risikoländern strenge Kontrollen geben wird.

Lesen Sie auch: 15 km/h in Straßen ohne Gehwege

Bla bla bla
Drucken Freundlich, PDF & Email