Aufgrund der Corona-Krise mussten viele Kandidaten, die ihren Führerschein machen wollten, die nötige Geduld zeigen. Vor allem die Erste-Hilfe-Ausbildung und die praktische Fahrprüfung auf der Straße sorgten für lange Wartezeiten. Brussels Mobility und das Rote Kreuz haben eine Lösung für die Erste-Hilfe-Ausbildung entwickelt, um Wartezeiten zu verkürzen. Wer in Brüssel einen Führerschein machen möchte, muss vor dem Risikowahrnehmungstest einen kostenlosen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren. Dies ist unmittelbar nach Bestehen der theoretischen Prüfung möglich. Ein erster Teil der Ausbildung findet online statt, ein zweiter in den Räumlichkeiten des Roten Kreuzes.

Gerade dieser zweite Teil der praktischen Ausbildung führt zu Wartezeiten. Es mangelte an geeigneten Räumen zur Einhaltung der Abstandsregeln und es fehlten an Aufsichtspersonen, um die Verzögerungen zu verkraften. Um die Wartezeit für die Erste-Hilfe-Ausbildung zu verkürzen, haben Brussels Mobility und das Rote Kreuz nun beschlossen, diese Ausbildung leicht anzupassen. Ab 27. September wird die Dauer des Online-Trainings von 1h auf 1h30 verlängert und die des physischen Teils von 2h auf 1h30 verkürzt. Die Gesamtdauer der Erste-Hilfe-Ausbildung ändert sich daher nicht. Der Online-Teil besteht aus Video-Tutorials zu Erste-Hilfe-Maßnahmen, die während der Ausbildung vor Ort konkret angewendet werden.

Sie können sich ab dem 27. September anmelden, diejenigen, die bereits auf der Warteliste stehen, erhalten eine E-Mail. Wer glaubt, Anspruch auf eine Befreiung zu haben, muss diese mit Nachweis der abgeschlossenen Ausbildung bei Brussels Mobility beantragen. Schwieriger ist es, eine Lösung für die praktische Prüfung zu finden. Die Zahl der Prüferinnen und Prüfer ist begrenzt und die Ausbildung neuer Prüferinnen und Prüfer nimmt viel Zeit in Anspruch. Daher wurde beschlossen, die Gültigkeit der Dokumente ein letztes Mal zu verlängern. Für Dokumente, die zwischen dem 13. März 2020 und dem 30. September 2021 ablaufen, wird die Gültigkeit bis zum 31. Dezember 2021 verlängert. Dokumente, die zwischen dem 1. Oktober 2021 und dem 31. Dezember 2021 ablaufen, behalten ihre Gültigkeit bis 31. März 2022.

Lesen Sie auch: Gent ist das Radsport-Mekka von Flandern

Drucken Freundlich, PDF & Email