Auf den Straßen rund um Arnheim ist viel los, Staus sind hier leider an der Tagesordnung. Aus diesem Grund wurde der A12 Smart Travel von der Wirtschaft, Regierungen, Bildungseinrichtungen und anderen Organisationen aus der A12-Region entwickelt. Mit dem A12 Smart Travel werden Reisende ermutigt, auf der A12-Strecke bis zur deutschen Grenze anders zu reisen. Diese andere Reise besteht beispielsweise darin, dass Sie Ihre Route im Voraus auf Menschenmengen überprüfen und nach Möglichkeit von zu Hause aus arbeiten, zu anderen Zeiten oder über eine andere Route reisen und sich für ein anderes Verkehrsmittel als das Auto entscheiden.

„Auf der A12 um Duiven und Westervoort ist viel los und die Staus sind wieder wie gewohnt. Wir sind fast wieder auf dem Niveau vor Corona, täglich fahren rund 65.000 Fahrzeuge über die IJsselbrücken auf der A12 Richtung Arnheim. Die Autobahn ist zu voll. Pendler, Geschäftsverkehr, Tourismus, Transport und Logistik: Wir alle können zur Lösung beitragen. Um Staus zu vermeiden, reicht es, wenn etwa 10 bis 15 Prozent dieses Verkehrs außerhalb des Berufsverkehrs bleiben.“

Sandra Faessen, Umweltmanagerin aktiv für A12 Smart Travel

Diese andere Reise besteht beispielsweise darin, dass Sie Ihre Route im Voraus auf Menschenmengen überprüfen und nach Möglichkeit von zu Hause aus arbeiten, zu anderen Zeiten oder über eine andere Route reisen und sich für ein anderes Verkehrsmittel als das Auto entscheiden. Sie können die interaktive Karte auf der Website von A12 Slim Reizen anzeigen, bevor Sie sich auf den Weg machen. Hier sehen Sie genau, wann viel los ist oder nicht und welche Alternativen es auf der Route gibt. So finden Sie beispielsweise Fahrgemeinschaftsplätze, Park + Ride-Standorte, ÖPNV-Stationen, E-Hubs, Radschnellwege und ÖPNV-Fahrradstandorte. Sie können selbst sehen, wie viele ÖPNV-Fahrräder an einem Ort zur Verfügung stehen. 

„Auch für Transport- und Logistikunternehmen zahlt es sich aus, die Reisezeiten auf die zu erwartenden Massen abzustimmen“, sagt Faessen. „Ab Ende 2021 können Unternehmen die Verkehrsprognose in ihre eigene Planungssoftware laden. Darüber hinaus können sich Unternehmen auch täglich einen Überblick über die zu erwartenden Massen in ihr Postfach holen.'

Sandra Faessen, Umweltmanagerin tätig für A12 Smart Travel.
tägliche Sicherung
Drucken Freundlich, PDF & Email