DVDP-Breite =

„Wir fordern daher auch Flexibilität von Schulen, Eltern und Schülern“ – Arno Haasterrecht, Geschäftsführer von Trevvel.

Das neue Schuljahr hat gerade erst begonnen und das erste problemen stehen sofort unter der Lupe des Rotterdamer Studentenverkehrsdienstes Trevvel. Weil Rosalie nicht weiß, ob ihr Sohn Milan pünktlich abgeholt wird, herrscht im Haus vor allem Stress und sie lässt ihre Geschichte in den Medien aufzeichnen. Viele Unternehmen versuchen immer noch, genügend Fahrer zu finden, und das ist nicht einfach. 

Sie werden in den nächsten Wochen aus dem ganzen Land zurückkommen. Die Beschwerden, in den meisten Fällen über lange Wartezeiten oder nicht erschienene Fahrer. Auch Annabel van Gestel (PZC) stellt fest, dass das Rotterdamer Transportunternehmen noch eine Weile unter dem Mangel auf dem Arbeitsmarkt leiden wird. Sie fordern daher Flexibilität von Schulen, Eltern und Schülern. 

Chauffeure

Viele Verkehrsbetriebe haben zum Start des neuen Schuljahres Probleme mit der Besetzung von Dienstplänen. Mangelnde Treiber in der Branche bitten um Verständnis und vor allem Umwelt und Kunden für die Fahrer, die jetzt für die Schülerbeförderung eingesetzt werden. Die Arbeit eines Taxifahrers wird immer noch zu oft unterschätzt und verdient großen Respekt von den Eltern. Der Fahrermangel ist zu einem großen geworden probleem im Taxigewerbe. Aufgrund von Fahrermangel können Dienstpläne nicht optimal ausgefüllt werden, was zu Problemen bei der Vertragsabwicklung mit der Gemeinde führt. 

Politiker

Ein Sprecher des Rotterdamer Stadtrats sagt, dass in den letzten Tagen tatsächlich viele Beschwerden über Trevvel eingegangen sind. Neben den Personalproblemen startete das Verkehrsunternehmen zu Beginn des neuen Schuljahres auch mit einem neuen Softwaresystem. Das kann auch ein Grund dafür sein, dass sie Transporte und Routen noch anpassen müssen. Jeder belastende Fall ist einer zu viel, aber es sind nicht die Fahrer selbst. Sie bekommen alles über sich und arbeiten hart, um alles so gut wie möglich zu erledigen. 

Das Problem liegt tiefer. Während der Corona-Krise sind die Fahrer vieler Taxiunternehmen massenhaft abgereist. Andere, insbesondere Selbständige, gaben auf und stellten ihr Geschäft ein. Dies wirkt sich jetzt aus, da die Transporte nach wie vor mit voller Kraft zu normalen Transportzahlen zurückkehren. Großer Personalmangel! 

Zum Thema passende Artikel:
Trevvel Rotterdam - Schülerbeförderung
Kalenderpaket
Drucken Freundlich, PDF & Email