Aufgrund der Arbeiten finden zwischen dem 19. September und dem 25. Oktober keine Flüge statt.

Jetzt, da die touristische Hochsaison vorbei ist, beginnen die Arbeiten, den Asphalt zu erneuern und den Höhenunterschied zwischen der Strecke und dem angrenzenden Rasen zu beseitigen. Die Fundamente werden in Angriff genommen und die Beleuchtung durch moderne LED-Beleuchtung ersetzt. Sonntagabend 18. September um 23 Uhr Antwerpener Flughafen länger als fünf Wochen geschlossen.

Die Sanierung der Start- und Landebahn ist notwendig, um auch in Zukunft einen sicheren Flugverkehr zu gewährleisten. Die Arbeiten werden im Auftrag von LOM Vlaanderen durchgeführt, das für die Instandhaltung der Basisinfrastruktur am Flughafen Antwerpen verantwortlich ist. LOM Vlaanderen sorgt dafür, dass der Flugverkehr am Flughafen weiterhin sicher ablaufen kann.

Die geplanten Arbeiten

Die geplanten Arbeiten zielen darauf ab, den Höhenunterschied am Übergang zwischen der Start- und Landebahn und dem Start- und Landebahnstreifen (der Zone um die Start- und Landebahn) zu beseitigen. Die Risiken eines Sachschadens beim Verlassen der Start- und Landebahn werden somit so weit wie möglich begrenzt. Außerdem wird der Belag der Start- und Landebahn erneuert. Auf diese Weise verhindert das LOM Vlaanderen, dass die Piste langfristig unsicher wird.

Ziel der Arbeiten ist es, die Lebensdauer der Fahrbahn zu verlängern, indem die Schäden behoben werden, die sich in den letzten Jahren durch Abnutzung und lokale Setzungen manifestiert haben. Die letzten Renovierungsarbeiten an der Start- und Landebahn stammen aus der Mitte der 90er Jahre, mit der aktuellen Renovierung stellt LOM Vlaanderen sicher, dass die Start- und Landebahn weitere 20 Jahre in Betrieb bleiben kann.

Ab dem 26. Oktober sind Passagiere am Flughafen Antwerpen wieder willkommen.

Zum Thema passende Artikel:
Kalenderpaket
Drucken Freundlich, PDF & Email